Seite wählen

Interview mit Laura Farrenkopf

Laura Farrenkopf
Development Expert & Coach
Be in Touch GmbH
www.be-in-touch.net

Be in touch ist eine internationale Kulturberatung. Mit unseren Experten begleiten wir Unternehmen, Institutionen und Non Profits durch die Transformation. Unser Fokus richtet sich dabei auf die Entwicklung von Organisation, Team und Mensch. Mit dem Ziel, das volle Potenzial zu entfalten. Von der gemeinsamen Identifikation und Umsetzung der Zielkultur bis zur Stärkung von Führungs- und Teamhaltungen.

Wie gut gefällt dir dein Film insgesamt und was gefällt dir besonders?

Der Film löst in mir Hoffnung aus unsere Zielgruppe zu erreichen. Mir gefällt besonders die Liebe zum Detail: Angefangen beim Einsatz realer Stimmen aus anderen Videos über die Diversität der abgebildeten Menschen bis hin zu den psychologischen Metaebenen.

Wie gut gefallen dir der Style und die Animation des Filmes? Welche Figuren oder Szenen magst du am meisten?

Den Style finde ich super: Ich mag den Mix aus verspielt und seriös. Die Animation hat für mein Empfinden einen guten Umfang, nicht zu aufgeregt und doch bewegt. Die dargestellten Figuren sind sehr realistisch bis hin dazu, dass sie sogar eine eigene Ausstrahlung haben. Besonders gefällt mir „meine“ Person, weil ich finde, dass sie mich gut abbildet und darstellt und ich mich darin wieder erkenne. Mir gefällt die Szene in der das erste Mal das gesamte Büro gezeigt wird sehr. Mir gefällt die Workshop-Situation besonders, da sie sehr realistisch ist, wir treten dort als Team auf und die Teilnehmenden werden auch klar als Team auf Augenhöhe dargestellt.

Wie gefällt dir das Drehbuch und was magst du an der Story? Ist die Geschichte verständlich, interessant, lustig oder...?

Die Geschichte ist meiner Meinung nach sehr verständlich. Sie folgt einem klaren roten Faden, der unsere Be in touch-Story sehr anschaulich erzählt. Die Geschichte durchläuft verschiedene Emotionen, die alle spürbar werden: Frustration, Ungeduld, Hoffnungslosigkeit, Mut, Offenheit, Durchhaltevermögen, Energie die durch Teampower entsteht, Hoffnung, Stolz, Motivation, Zufriedenheit, Erfolg.

Wie gut fühltest du dich im Produktionsprozess von uns betreut? Gab es dabei ein positives Erlebnis oder eine Überraschung?

Sehr gut. Die Rücksprachen verliefen zum größten Anteil zwischen Thomas und Andreas. Dennoch hatte ich jederzeit das Gefühl meine Wünsche/Ideen einbringen zu können und wurde inhaltlich immer an den richtigen Stellen ein- und abgeholt, so dass ich durchgängig über den Prozess informiert war.

Haben wir dir gut zugehört? Fühlst du dich verstanden? Wie genau wurden die Absprachen eingehalten? Wo hat es vielleicht gehapert?

JA! Ich habe mich jederzeit verstanden gefühlt. Ihr habt euch definitiv mit uns auseinandergesetzt, wodurch ihr unsere Story problemlos und schnell begriffen habt und im Videoformat wiedergeben konntet. Mir ist im Gedächtnis geblieben, dass wir zum Beispiel recht lange über das Geschenk im Workshop gesprochen haben und nachdem wir eine Entscheidung im Call getroffen hatten, hat euch das Thema weiter beschäftigt, weil es einfach noch nicht richtig gepasst hat. Ihr seid so lange dran geblieben bis ihr eine Lösung gefunden habt mit der alle zufrieden waren. Da merkt man, dass ihr Dienstleistung mit Leidenschaft betreibt!

Wie hat Dir die Präsentation deines Filmes gefallen? Was hat dich überrascht? Wie gut konntest du der Vorführung folgen?

Die Präsentation lief super reibungslos. Überrascht hat mich, dass es möglich war den Film gemeinsam ohne Störung und im selben Tempo zu schauen. Die Plattform für das gemeinsame anschauen hat super funktioniert.

Jetzt mal erlich: Was können wir in der Betreuung unserer Kunden verbessern?

Ehrlich gesagt habe ich in der Rolle, die ich im Prozess hatte nichts zu beanstanden. Die Absprachen liefen jederzeit unkompliziert und reibungslos. Ich hatte das Gefühl das Projekt ist bei euch in guten Händen und unser Part ist nur der des „Informationsgeber“, so dass ihr den Film nach unseren Vorstellungen umsetzen konntet.

Wie können wir den Produktionsprozess zukünftig einfacher, erfreulicher und effektiver gestalten?

Wenn mehrere Personen seitens Kunden in der Kreation des Films beteiligt sind, kann ich mir vorstellen, dass es hilfreich ist, die Calls und Gesprächsrunden zu dokumentieren, so dass der Prozess jederzeit transparent bleibt. Allerdings ist das nur eine Idee, falls größere Teams oder mehrere Ansprechpartner involviert sind. Bei uns war das nicht der Fall.